"banner top"

Liebe Leserinnen und Leser

Download

Praxisorientierte Forschung

Die Praxisorientierung gehört zum Selbstverständnis der Fachhochschulen, und der Regierungsrat fordert sie von der Berner Fachhochschule BFH auch im aktuellen Leistungsauftrag ausdrücklich ein: «Durch Praxisnähe und angemessenen Wissens- und Technologietransfer tragen die angewandte Forschung und Entwicklung zu marktfähigen und gesellschaftsrelevanten Innovationen bei. Die BFH setzt dabei auf starke Partnerschaften.»

Praxisorientierung ist mehr als die Ausbildung hoch qualifizierten Fachpersonals. Sie ist auch die Befähigung, zukünftigen Herausforderungen begegnen zu können. Nur wenn sich die Praktiker mit dem ständig erweiterten Grundlagenwissen auseinandersetzen, entsteht echte Innovation. Daher ist die Forschung an der BFH weit mehr als ein willkommenes «Extra»: Das starke Forschungsnetzwerk und die Auseinandersetzung mit neuen Forschungsfragen sichern die hohe Qualität der Lehre. Gerade in ihren technischen Disziplinen verfügt die BFH regional, national und international über starke Verbindungen zu zahlreichen Anwendungspartnern. Sie schafft damit grossen Mehrwert für Gesellschaft und Wirtschaft: kompetente Absolventinnen und Absolventen, hoch qualifizierte Fachkräfte, nachhaltige Problemlösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen.

Der neue Campus Technik der BFH in Biel/Bienne in unmittelbarer Nähe zum Netzwerkstandort des Swiss Innovation Park wird diesen Mehrwert weiter begünstigen. Die BFH kann dieses einzigartige «Ökosystem» für praxisorientierte Forschung nutzen, um ihre Stärken weiterzuentwickeln und ihr spezifisches anwendungsorientiertes Profil weiter zu schärfen. Ich freue mich bereits darauf, in künftigen Ausgaben des «spirit biel/bienne» viele neue, spannende Projekte, zukunftsträchtige Lösungen und unternehmerische Ideen zu entdecken!

Bernhard Pulver, Regierungsrat