"banner top"

Weltweiter Austausch mit IAESTE

Download

Seit mehreren Jahren arbeitet die Berner Fachhochschule mit der globalen Organisation IAESTE zusammen, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, internationale Arbeitserfahrung zu sammeln. Die BFH nutzt das Programm jedoch nicht nur, um Studierende ins Ausland zu senden, sondern nimmt regelmässig auch selbst ausländische Praktikanten auf. Eine gewinnbringende Erfahrung für beide Seiten.

IAESTE Switzerland ist mit über 60 Jahren Erfahrung ein professioneller Partner für die Einstellung von ausländischen Praktikanten. Die Organisation vermittelt qualifizierte Studierende aus über 80 Ländern aus den Bereichen Naturwissenschaften und Technik. Dadurch bekommen Arbeitgeber einerseits die Möglichkeit, den Arbeitsalltag mit interkulturellen Begegnungen zu bereichern und können sich anderseits über IAESTE international vernetzen. IAESTE Switzerland übernimmt für den Arbeitgeber kostenlos die gesamte administrative Abwicklung sowie die Betreuung der Studierenden ausserhalb der Arbeit. Dadurch vereinfacht sich die Anstellung eines ausländischen Praktikanten erheblich. Ausserdem bekommt die Organisation für jedes in der Schweiz angebotene Praktikum eine Stelle im Ausland für einen Schweizer Studierenden. Mit diesem 1:1-Austausch fördern Sie also direkt auch die Qualifizierung des Schweizer Nachwuchses.

Im Juni 2011 fand in Luzern ein IAESTE-Weekend statt: Mateusz Zielinski aus Polen, der ein Praktikum an der BFH absolviert hat, auf dem Pilatus. Foto: IAESTE

In diesem Jahr konnte ein Studierender aus Polen ein Praktikum an der BFH absolvieren und das Arbeitsleben in der Schweiz kennenlernen. Zudem konnten dieses Jahr sechs Studierende der BFH mit Hilfe von IAESTE im Ausland platziert werden und als Praktikanten in Ländern wie zum Beispiel Jordanien, Mazedonien oder Finnland Erfahrungen sammeln. Der kulturelle sowie fachliche Austausch, der durch die IAESTE-Praktika entsteht, wird von beiden Seiten sehr geschätzt. Gerade in der heutigen Zeit ist ein Auslandsaufenthalt für die Studierenden eine ausgezeichnete Erfahrung, welche von zukünftigen Arbeitgebern sehr positiv gewertet wird. Dass an der BFH ein Auslandspraktikum, welches gewisse Voraussetzungen erfüllt, auch für das Studium angerechnet werden kann, macht das Angebot für die Studierenden noch attraktiver. Studierende, die gerne internationale Arbeitserfahrung sammeln möchten oder Angehörige der BFH, welche gerne einen Studierenden aus dem Ausland als Praktikanten beschäftigen möchten, können sich auf der Homepage von IAESTE oder bei Prof. Max Felser (Dean International Relations) über den genauen Programmablauf informieren.