News

22. Oktober 2020
Oktober 2020

Studentin imitiert Tropenholz

Einheimisches Holz, das Tropenhölzern in Aussehen und Eigenschaften ähnlich ist. Mit ihrer WoDens-Technologie gewann Elena Nedelkoska, Master-Studentin in Wood Technology und Assistentin am Institut für Werkstoffe und Holztechnologie IWH der BFH, bei der «First Ventures»-Ausschreibung der Gebert Rüf Stiftung einen Förderbeitrag. Der Preis ist zugleich der Startschuss für die Gründung des BFH Spin-offs WoDens. «In Zukunft möchten wir in Bezug auf Dichte, Farbe usw. individuell angepasstes Holz anbieten, das auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden abgestimmt ist», so Nedelkoska. bfh.ch/wodens Kontakt: elena.nedelkoska@bfh.ch

Neue Institutsleiter bei ALPS und RISIS

Beat Neuenschwander übernimmt die Institutsleitung des Institute for Applied Laser, Photonics and Surface Technologies ALPS von Dr. Patrick Schwaller. Endre Bangerter und Bruce Nikkel folgen als Co-Leiter des Research Institute for Security in the Information Society RISIS auf Eric Dubuis. bfh.ch/alps und bfh.ch/risis

Aus ICTM wird IDAS

Institute for Data Applications and Security: Der neue Name des unter Institute for ICT-based Management ICTM bekannten und von Annett Laube geleiteten Forschungsinstitut trägt dem inhaltlichen Wandel zu den wachsenden Themen Data Science und Data Security Rechnung. Schwerpunkte sind neben Sicherheitsaspekten und Schutz der Privatsphäre Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. bfh.ch/idas

Studierenden-Praktikum bei Berner Start-ups

Zwei Studierende des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurswesen haben ihre Semesterferien dazu genutzt, bei zwei Berner Start-ups ein Praktikum von zwei Monaten zu absolvieren und Praxiserfahrung zu sammeln. Die Praktika wurden auf die Entwicklungswünsche der Studierenden zugeschnitten. Aus den Praktika sind Projekte entstanden, die von den Start-ups weiterverwendet werden. Weiterführende Anstellungen sind in Aussicht. Erfahren Sie mehr zum Angebot: wirtschaftsingenieur@bfh.ch

researchXchange…

… ist die Seminarserie mit Themen an der Schnittstelle von Forschung und Praxis der Berner Fachhochschule Technik und Informatik, die jede Woche am Freitag von 12.00 bis 12.45 Uhr, abwechselnd in Biel oder Burgdorf sowie auch online stattfindet. Dabei steht vor allem der unkomplizierte Austausch im Vordergrund sowie Möglichkeiten zur Zusammenarbeit aufzuzeigen. Weitere Informationen sowie das Programm: bfh.ch/researchxchange

1000 km für die Medizininformatik

Der Bachelorstudent Joshua Drewlow nutzte die Semesterferien und fuhr mit seinem Rad rund 1000 km kreuz und quer durch die Schweiz, um mehr über die Medizininformatik zu erfahren. Auf der Tour hat er sechs Interviews geführt, u.a. mit Regierungsrat Pierre Alain Schnegg. Das Fazit von Drewlow: «Die Bedeutung der Medizininformatiker*innen hat in den letzten Jahren zugenommen und wird weiter zunehmen. Da die Menschen generell digitalisierter leben, wird ihnen bewusst, dass es auch im Gesundheitsbereich einen Digitalisierungsschub braucht.» tour-de-medizininformatik.ch
Joshua Drewlow

STAGE UP, der Berner-Business-Creation-Wettbewerb

STAGE UP, der Berner-Business-Creation-Wettbewerb der Universität Bern geht in die nächste Runde! Bis am 27. November können sich Personen mit einer Geschäftsidee für ein Coaching, die Teilnahme an Workshops, die Präsentation der Idee auf grosser Bühne und für den Gewinn von Preisgeldern von insgesamt CHF 18 000.– qualifizieren. Anmeldung und Informationen: www.stage-up.ch

Zeugenaussage am Assange-Prozess

Am 21. September 2020 trat Christian Grothoff, Informatikprofessor an der BFH, im Prozess gegen Julian Assange in London per Videolink als Experte auf. Er widerlegte die Behauptung der Anklage, wonach Assange Menschen durch die Erstveröffentlichung von geheimen diplomatischen Depeschen gefährdet habe. Aufgrund öffentlicher Quellen wies er nach, dass die Depeschen zuerst auf «The Pirate Bay» und «Cryptome» öffentlich gemacht worden waren. Hauptverantwortlich dafür war eine grob fahrlässige Veröffentlichung des Passworts durch David Leigh vom britischen Guardian.

Start-ups der Holzbranche fördern

Im Rahmen der Start-up DAYs vom 5. bis 6. Oktober in Bern fand erstmals der Timber Start-up Incubator Event 2020 statt. Hauptthema waren die besonderen Bedürfnisse der Start-ups in der Holzbranche. Die Veranstaltung ermöglichte den teilnehmenden Start-ups, ihr Netzwerk zu erweitern und mindestens einen Investor der Holzbranche persönlich kennenzulernen. Hinter dem Timber Start-up Incubator stehen die Initiative Holz BE (Initiator und Finanzierung, die Berner Fachhochschule BFH und der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne mit Unterstützung von Be Advanced.

Start ins neue Studienjahr

Das Departement Architektur, Holz und Bau BFH-AHB durfte anlässlich des Studienstarts Mitte September 2020 277 Personen in Burgdorf und Biel willkommen heissen. Auch mit den neuen, von der Coronapandemie geprägten Rahmenbedingungen ist der Start gelungen. bfh.ch/ahb