Tiny House, Lotti, Karriereleiter – Impressionen von der Swissbau 

24. Februar 2020
Februar 2020

Vom 14. bis 18. Januar war die Berner Fachhochschule BFH an der Swissbau, der führenden Fachmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft, vor Ort in Basel. Den über 90 000 Besucherinnen und Besuchern präsentierte sich die BFH an diversen Standorten. In der Lounge, die gemeinsam mit der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Hochschule Luzern betrieben wurde, waren Interessierte eingeladen, anhand eines überdimensionalen Karriereleiter-Spiels Herausforderungen zu lösen und wortwörtlich die Karriereleiter zu erklimmen. Zu den Highlights gehörten das Tiny House und Lotti, die BIM-Kuh. Beides Projekte, die in Zusammenarbeit mit Studierenden der BFH entstanden sind. Und auch die Forschung kam mit den beiden Ständen im Swissbau Innovation Lab nicht zu kurz. Mit Fokus auf neue digitale Lösungen oder innovative Werkstoffe drehte sich dort alles um das Bauen der Zukunft.

Als Modell und fertig gebaut: das Tiny House der beiden BFH-Architektur-Studentinnen Sela Tamar Farner (im Bild) und Antonella Carfi
Lotti – die BIM-Kuhr
Die Karriereleiter erklimmen – das Leiterspiel am Gemeinschaftsstand von BFH, FHNW und HSLU.
Im Swissbau Innovation Lab präsentierten sich die Forscherinnen und Forscher der BFH.